Skip to main content

Wer zu Hause eine Katze hält, braucht das richtige Katzenzubehör, damit sich das Tier optimal gepflegt werden kann und sich im Haushalt auch wohl fühlt. Solches Katzenzubehör sollte man möglichst schon zur Hand haben, wenn die Katze ins Haus kommt. Sie helfen dem Stubentiger dabei, sich in sein neues Heim einzufügen und in vielen Fällen erleichtert das Katzenzubehör das Zusammenleben von Mensch und Tier.

Die Katzenbürste zur regelmäßigen Fellpflege

Wenigstens einmal in der Woche sollte die Katze gebürstet werden. Eine Katzenbürste kann die losen Haare aufnehmen, Nach dem Bürsten lassen sich die Haare leicht aus der Katzenbürste entfernen und die Wohnung bleibt sauber. Gleichzeitig wird die Ansammlung von Fellbälle im Magen der Katze vermieden, die beim Putzen entstehen können.

Trinken macht Spaß mit dem Katzenbrunnen

Ein Katzenbrunnen bietet einen regelmäßigen Wasserfluss, der die Katze zum Trinken animiert. Katzen müssen täglich etwa 30 Milliliter Wasser pro Kilogramm Körpergewicht trinken, um einen gesunden Harntrakt zu gewährleisten. Der Katzenbrunnen kann dabei helfen, die Tiere zu einem höheren Wasserkonsum anzuregen, da Katzen fließendes Wasser bevorzugen.

Kratzbäume – ein Stück Natur in der Wohnung

Draußen stehen den Katzen Bäume zur Verfügung, an denen sie Kratzen und ihre Krallen wetzen können. In der Wohnung suchen sie natürlich nach einem Ersatz und dafür müssen nur allzu oft die Polstermöbel herhalten. Kratzbäume geben der Katze eine tolle Beschäftigung. Kratzbäume sind in unterschiedlichern Größe erhältlich.

Katzenspielzeug vertreibt Langeweile

Besonders Katzen, die keine Freiläufer sind, brauchen in der Wohnung Abwechslung und Anregung. Dafür gibt es Katzenspielzeug. Von einfachen Federn, die man im gemeinsamen Spiel mit dem Tier an einem Stock durch die Wohnung ziehen kann, bis zu ausgeklügeltem Aktivitätsspielen, bei denen die Tiere ihre Intelligenz trainieren können, gibt es eine große Auswahl von Katzenspielzeug.

Katzenklo für Sauberkeit

In den meisten Fällen ist es recht leicht, Katzen stubenrein zu erziehen. Ein Katzenklo, das regelmäßig gereinigt wird, ist dazu oberstes Gebot. Es gibt heute viele hygienische Modelle, die selbstreinigend sind, so dass es sich leicht gestaltet, stets ein sauberes und geruchloses Katzenklo zu haben.

Die richtige Wahl von Katzenstreu

Es gibt verschiedene Sorten von Katzenstreu. Man kann zwischen mineralischen, pflanzlichen oder aus Silikat hergestellten Katzenstreu wählen. Meistens haben Katzen ihre eigenen Vorlieben und es lohnt sich, einmal auszuprobieren, welche Sorte der eigenen Katze am besten zusagt. Bei Silikat Streu hat man den Vorteil, dass Gerüche ausgezeichnet gebunden werden.

Katzenhaus – ein Versteck für die Katze

Ein Katzenhaus bietet der Katze eine Möglichkeit, sich zurückzuziehen, wenn sie sich ihre Ruhe wünscht. Katzen leben gerne nach ihrem eigenen Rhythmus und brauchen einen Ort, an dem sie bei Bedarf ungestört ein können. Gerade für einen Haushalt, an dem es viel Trubel gibt, ist ein Katzenhaus für die Tiere von großer Wichtigkeit.

Ein komfortables Katzenbett wählen

Katzen sind sehr wählerisch, wenn es um ihren Schlafplatz geht. Daher sollte man sich auch für ein Katzenbett entscheiden, dass weich und kuschelig ist. Darüber hinaus sollte es auch möglichst pflegeleicht sein, so dass man es stets gut sauber halten kann. Zum Aufstellen empfehlen sich hohe Plätze, von denen die Katzen eine gute Übersicht haben.

Katzenhalsband für die Freigängerkatze

Ist die Katze ein Freigänger, so kann ein Katzenhalsband dazu beitragen, dass die Katze schneller gefunden wird, wenn sie einmal verloren geht. Dazu kann man ein Katzenhalsband kaufen, das mit einem Täschchen für die Adresse ausgestattet ist. Zusätzlich kann das Halsband auch ein Glöckchen haben, das hilfreich ist, wenn man die Katze sucht.

Katzenmöbel für den Stubentiger

Katzenmöbel können dazu beitragen, dass sich die Katzen im Haus besonders wohl fühlen. Dabei kann es sich um einen Kratzbaum mit Plattformen und Schlafplätzen handeln, oder auch um eine Katzenhöhle, ein Katzenbett oder ein Kratzmöbel aus Wellpappe handeln. Katzenmöbel können auch dafür sorgen, dass die Katzen den guten Polstermöbeln fernbleiben.

Eine gute Lösung – die Katzentransportbox

Eine Katzentransportbox ist eine hilfreiche Anschaffung, die besonders Tierarztbesuche, die immer wieder anfallen, einfacher zu gestalten. In der Box kann man die Katze auch im Auto oder in öffentlichen Verkehrsmitteln mitführen. Die Katzentransportbox kann zu Hause auch als Schlafplatz dienen.